RSS-Feed anzeigen

HarryBoo

Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!

Bewerten
Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!
Wie gestern angekündigt, fand heute um 11:20 Uhr die Anhörung statt.
Vom Gericht war persönliches Erscheinen angesagt.
Der Beklagte und sein Rechtsbeistand erschienen, ebenso auch V. Bellendorf´s Rechtsanwalt. Wer nicht erschien war der Kläger Bellendorf!
Sein RA erklärte der Vorsitzenden, er habe Herrn Bellendorf mehrmals, vergeblich versucht telefonisch zu erreichen und könne nicht erklären warum dieser nicht erschienen ist.

Für mich sieht es eher so aus, als habe Herr Bellendorf nie vorgehabt der Vorladung folge zu leisten.
Er hat heute morgen um 7:57 Uhr in seinem neuen Forum „FPV ILLEGAL Community“ einen Beitrag geschrieben, siehe nachfolgenden Screenshot. Hätte er sich zu diesem Zeitpunkt nicht schon auf dem Weg in Richtung Mainz befinden müssen?
Name:  GBellendorf Termin Mainz.jpg
Hits: 115
Größe:  85,5 KB
Das Ergebnis der Anhörung. Die strittigen Parteien haben sich verglichen!
Jede Partei zahlt den eigenen Rechtsanwalt. Der Beklagte versichert, die längst aus dem Forum entfernten Beiträge, nicht mehr online zu stellen. Die Gegenseite wird bei Beiträgen, die Herrn Bellendorf nicht gefallen, den Beklagen schriftlich auffordern diese zu entfernen.
Damit wird einer neuen Klagewut ein Riegel vorgeschoben.

Der Vergleich ist, aus meiner Sicht für den Beklagten positiv zu sehen.

Dem Beklagten entstehen keine Konsequenzen, er muss nichts entfernen, denn der Streitpunk war schon lange aus seinem Forum verschwunden. Der Forenbetreiber hat auch kein Interesse diese themenfremden Diskussionen im Forum zu zeigen. Ergo, Ruhe im Forum.
Auf der Klägerseite sieht es anderes aus.
Herr Bellendorf hat mit seiner Klage Kosten produziert, die ihm bestimmt sehr schwer im Magen liegen. Ob er so eine Niederlage, denn als solche erscheint mir der geschlossene Vergleich für den Kläger, überhaupt in Betracht gezogen hat?
Als Kleinunternehmer und als solchen bezeichnet er sich, hat man im allgemeinen kein Interesse sich in Jura-Abenteuer zu stürzen. Die hohen Kosten für einen Rechtsstreit sind immer ein Risiko, da niemand das Ergebnis eines solchen vorhersehen kann. Hoffentlich hat er entsprechende Rücklagen gebildet, ansonsten tut mir sein Rechtsbeistand Leid. Er hat fast einen ganzen Arbeitstag für seinen Mandanten investiert und das rechtfertigt schon eine hohe Gebühr.
Nach solch einer Aktion würde ich mich als RA ganz schön – ich suche nach einer angemessenen Formulierung und finde keine – fühlen.

Warum nur hat Herr Bellendorf seinen Rechtsbeistand so im Stich gelassen?
Er, der sich gerne als „Jura-Gott“ bezeichnete, musste doch die Konsequenzen kennen.
Er, der im Vorfeld im Internet ein großes Fass aufgemacht hat, man denke an seine Blog-Aufmacher wie zum Beispiel dieser: 01.10.14 Mey-Day-Mainz.
Dieser 2 m und 135 kg schwere Bellendorf, der so gerne andere bedroht und damit Muskeln zeigen möchte, der hat offenbar Angst seinem Kontrahenten gegenüber zu stehen?
Ein anderer Grund fällt mir nicht ein.
Die lange Anreise? Das kann kein Grund sein, denn er hatte genügend Zeit sich darauf vorzubereiten.
Ist er krank? Dann hätte er zumindest seinen Anwalt informieren müssen und ein Attest nachgereicht.
Nein, er sitzt morgens um 7 Uhr an seinem Schreibtisch und befüllt sein neues Forum mit Content.
Tolle Nummer Herr Bellendorf, oder doch besser, eine schwache Nummer.

Ich stelle mir die Frage, muss noch irgend jemand Angst vor diesem Bellendorf haben?
Nein muss man nicht, denn Herr Bellendorf produziert nur Kosten und keine Jura Erfolge. Mir sind zwei Rechtsanwälte bekannt die Rechnungen schreiben.
Alle weiteren Klagen produzieren weitere Kosten. Das kann Herr Bellendorf mit seinem Einkommen als Kleinunternehmer (
Als Kleinunternehmer gelten Unternehmer, deren Umsatz im vorangegangenen Jahr einen Betrag von 17.500,- Euro nicht überstiegen hat und deren Umsatz im laufenden Jahr 50.000,- Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird.) sich kaum erlauben können.
Vor kurzem träumte er noch von 5.900,-€ Schadensersatz für ein, qualitativ eher im unteren Bereich angesiedelten, Schnappschuss.
Da solch ein Verfahren, wegen des Streitwertes, vor einem Landgericht geführt werden muss entstehen hier höhere Kostenvorschüsse, die vorab gezahlt werden müssen. Ob er sich das noch leisten kann?
Schaun wir mal.
Mein Tipp: Immer mal bei Modellbau-Tester.com rein schauen. Er freut sich über jeden Klick. Und wenn da nichts zu lesen ist, oder nur Ansagen ohne Hintergrund, dann mal wieder bei uns rein gucken. Ich freue mich auch über jeden Klick , denn ich will sachlich informieren!

"Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei Twitter speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei Facebook speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei Mister Wong speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei YiGG.de speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei Google speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei del.icio.us speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei Digg speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei Webnews speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei LinkARENA speichern "Bellendorf erschien nicht beim AG Mainz!" bei LINKSILO.DE speichern

Kommentare

Trackbacks